Gesucht und gefunden: MJETeco und Münster druck design


Previewimage
Leonhard Kurz Stiftung & Co.KG
Leonhard Kurz Stiftung & Co.KG Logo

Gesucht und gefunden: MJETeco und Münster druck design

Qualität und Effizienz haben überzeugt! Der Spezialist für Sekt- und Weinetiketten Münster druck design aus dem hessischen Oestrich-Winkel setzt künftig auf die digitale Druckeinheit MJETeco der KURZ-Tochter MPRINT. Von den Vorzügen der innovativen Maschine konnte sich Münster druck design vorab im Rahmen der KURZ LABEL WEEKS eingehend überzeugen.

Es ist eine schöne Erfolgsgeschichte und ein Musterbeispiel dafür, dass persönlicher Kundenkontakt und Hands-on-Erlebnisse vor Ort in Zeiten pandemiebedingter Messeabsagen und fortschreitender Digitalisierung weiterhin eine tragende Rolle spielen. Vorhang auf für die KURZ LABEL WEEKS: Bei der großen Hausmesse auf dem Gelände der Firmenzentrale in Fürth präsentiert LEONHARD KURZ auf einer Fläche von mehr als 400 Quadratmetern innovative Lösungen für die Oberflächenveredelung im Etiketten- und Verpackungsbereich sowie eine umfangreiche Auswahl an Maschinen – darunter auch die MJETeco. Sie ist für die effiziente, nachträgliche Individualisierung von bereits fertig produzierten, veredelten und entgitterten Etiketten konzipiert und kann unter anderem Texteindrucke, Kleinseriendaten sowie QR- und Barcodes in gestochen scharfer Auflösung anbringen. Auch der Druck von speziellen Merkmalen für den Produkt- und Markenschutz ist damit möglich.

Auf Einladung zur Hausmesse nach Fürth

Produziert wird die MJETeco von der global agierenden KURZ-Tochterfirma MPRINT, die sich auf die Herstellung von digitalen Druck- und Veredelungsmaschinen für die grafische Industrie spezialisiert hat. Die Kollegen von MPRINT waren es schließlich auch, die Münster druck design für die KURZ LABEL WEEKS ins fränkische Fürth eingeladen haben. „Perfektes Timing“, könnte man sagen, denn beim Etikettenprofi aus dem Rheingau – übrigens ein Familienunternehmen in vierter Generation – war die Erweiterung des eigenen Maschinenparks gerade in Planung, und es bestand bereits Interesse am Eindrucksystem MJETeco.

„Wir waren auf der Suche nach einer Einheit zur nachträglichen Individualisierung bereits veredelter Sekt- und Weinetiketten, die vor allem Naturpapiere hochwertig überdrucken kann. Uns war es wichtig, gezielt die Qualität des Digitaldrucks auf unseren Kundensubstraten zu prüfen – und dafür boten sich die KURZ LABEL WEEKS natürlich hervorragend an.“

Klaus Münster, Geschäftsführer von Münster druck design

Da zwingend einige Versuche nötig waren, um die Druckqualität der Maschine auf den eigens produzierten Etiketten zu prüfen, wurde ein Termin auf der Hausmesse vereinbart. Vor Ort konnte dann das kundenspezifische Material im Rahmen von Live-Jobs direkt angedruckt und das Druckbild gemeinsam optimiert werden. Kurz gesagt: Zwei Wochen nach dem Besuch auf der Hausmesse haben sich Klaus Münster und sein Team dazu entschieden, die Maschine zu kaufen und diese direkt nach den KURZ LABEL WEEKS zu übernehmen.

„Es freut uns sehr, dass wir Münster druck design vor Ort von der Qualität der MJETeco überzeugen und in gemeinsamer Abstimmung bestmögliche Druckergebnisse erzielen konnten. Hier zeigt sich einmal mehr, wie wichtig es ist, Hand in Hand mit den Kunden zu arbeiten und unsere Produkte und Leistungen live zu erleben.“

Marcus Stickel, Geschäftsführer der KURZ-Tochter MPRINT

Außergewöhnliche Druckqualität, beeindruckende Geschwindigkeit

Bei der MJETeco setzt MPRINT auf die bewährte monojet®-Technologie, die eine hervorragende Druckqualität sicherstellt und bei einer Vielzahl von Substraten anwendbar ist – darunter auch schwierige, offenporige Materialien. Zum Einsatz kommen UV-LED-härtbare Tinten. Dadurch lassen sich sowohl konventionell per Flexo- oder Offsetdruck als auch digital gedruckte Etiketten überdrucken und individualisieren. Neben den vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten zeichnet sich die Maschine noch durch die beeindruckende Geschwindigkeit von bis zu 75 m/min aus. Damit ist effiziente Individualisierung größerer Stückzahlen in kurzer Zeit problemlos möglich. Die unkomplizierte Bedienung reduziert den Zeitaufwand und bietet gleichzeitig einen weitgehenden Schutz des Druckkopfes gegen Beschädigungen durch Fehlbedienung. Bei Bedarf kann MPRINT außerdem per Ferndiagnose auf das Steuersystem zugreifen, Bedienfehler korrigieren und Maschinenparameter neu einstellen.

„Von der einfachen Bedienbarkeit des Druckers waren wir direkt begeistert. Ausschlaggebend für den Kauf waren schließlich die herausragenden Druckergebnisse und die hohe Arbeitsgeschwindigkeit der MJETeco.“

Klaus Münster, Geschäftsführer von Münster druck design

Klein, aber oho!

Durch ihre kompakten Abmessungen, die einfache Installationsmöglichkeit und den nahezu geräuschlosen Betrieb kann die Maschine nicht nur für den Just-in-Time-Betrieb direkt an der finalen Produktionslinie, sondern zum Beispiel auch problemlos im Büro platziert werden. Dank der UV-LED-Technologie ist die Anlage vollkommen ozonfrei sowie ohne Quecksilberbestandteile – eine komplizierte Abluft ins Freie wird nicht benötigt. Darüber hinaus besticht die MJETeco durch ihre flexiblen Nachrüstungsmöglichkeiten. Sollten sich individuelle Kundenanforderungen ändern, kann das System mit geringem Aufwand um verschiedene optionale Komponenten erweitert werden. Die MJETeco ist zwar die kompakteste Maschine in der MJET-Familie, bietet aber dennoch kompromisslose, leistungsstarke Technik und stellt mit ihrem All-inclusive-Softwarepaket ein wirtschaftliches Komplettset für den variablen Datendruck dar.

Weitere Informationen rund um das Schwarzwälder Traditionsunternehmen MPRINT und dessen digitale Druckmaschinen und -module finden Interessierte auf der Homepage der KURZ-Tochter.

Trete in Kontakt

Sie haben Ideen, Vorschläge, Meinungen? Hinterlassen Sie eine Nachricht

cookieCookie SettingsNewsletteranmeldungAnmeldung zum Newsletterto the top
Es fehlen Angaben oder sind fehlerhaft. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben
Thank You ! Your email has been delivered.